Wiederaufnahme der öffentlichen Gottesdienste ab 16./17. Mai 2020- Infos (aktualisiert am 28.5.)

Samstag, 18.04.2020 00:00 Uhr bis Montag, 15.06.2020 00:00 Uhr
Ort: Pfarre Abtenau, 5441 Abtenau
Veranstalter: Pfarre Abtenau

Aus der Rahmenordung der Österreichischen Bischofskonferenz vom zur stufenweisen Wiederaufnahme der Feier öffentlicher Gottesdienste ab 29. Mai 2020

 
Dankbar nehmen wir zur Kenntnis, dass die von der österreichischen Bundesregierung angeordneten Maßnahmen und die in diesem Zusammenhang geschaffene Rechtslage zur Eindämmung der Corona-Pandemie positive Wirkung zeigen. Der Schutz der Mitmenschen ist eine Form konkret gelebter Nächstenliebe, die zum Herzstück des Evangeliums gehört. Am erfreulichen Rückgang der Infektionszahlen zeigt sich auch, dass die Menschen in unserem Land gelernt haben, mit diesen Einschränkungen umzugehen, auch wenn diese als Belastung empfunden werden.
Deshalb sind wir davon überzeugt, dass die (Pfarr-)Gemeinden und ihre Verantwortlichen vor Ort eine erste Ermöglichung von gottesdienstlichen Versammlungen mit Umsicht umsetzen werden. Ausgehend von einer ersten, sehr eingeschränkten Stufe für gottesdienstliche Feiern (in den unterschiedlichen Formen: Messfeier, Wort-Gottes-Feier, Stundengebet, Andachten usw., sowie die Feier der Sakramente der Taufe und der Trauung) wird eine Anpassung gemäß der weiteren Entwicklung der Pandemie erfolgen.
Für diese erste Stufe sind die Gläubigen weiterhin von der Sonntagspflicht entbunden. Es ist weiterhin vor allem die Zeit der Hauskirche. Vieles hat sich hier neu und positiv entwickelt. Erfreulicherweise gibt es hierzu eine Fülle von Hilfen und viele Möglichkeiten, an Gottesdiensten über verschiedenste Medien teilzunehmen.
 
Hier eine Zusammenfassung und Konkretisierung der Regeln für unseren Pfarrverband:
 
In jedem Fall ist in der Kirche ein Abstand von mindestens 1 Metern von anderen Personen, mit denen nicht im gemeinsamen Haushalt gelebt wird, einzuhalten.
Für das Betreten und Verlassen von Kirchenräumen ist es Pflicht, Mund-Nasen-Schutz (Maske, Schal, Tuch) zu tragen (dies gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr). Am Platz in der Kirchenbank kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
Große Menschenansammlungen vor und nach den Gottesdiensten vor den Ein- und Ausgängen sind zu vermeiden.
 
Die Zulassungsbeschränkungen sind aufgehoben!
 
Damit möglichst viele mitfeiern können, wird die Gottesdienstordnung vorübergehend erweitert:
 

  Abtenau Annaberg Lungötz Rußbach
Sonntag

9 Uhr: Pfarrgottesdienst
10.30 Uhr: Hl. Messe
19 Uhr: Abendmesse

9 Uhr: Pfarrgottesdienst
19 Uhr (2+4. Sonntag im Monat): Abendmesse
10.30 Sonntagsmesse
19 Uhr (1.,3.,5. So im Monat): Abendmesse
9 Uhr: Pfarrgottesdienst
Montag 8.30 Uhr: Hl. Messe 19 Uhr: Abendmesse    
Dienstag 6 Uhr Morgengebet
19 Uhr Abendmesse
    8 Uhr: Hl. Messe
Mittwoch 8.30 Uhr: Hl. Messe   19 Uhr: Abendmesse  
Donnerstag 8.30: Hl. Messe, anschl.
bis 12 Uhr Eucharistische Anbetung
19 Uhr: Abendmesse, anschl. bis 20.30 Uhr Eucharistische Anbetung   19 Uhr: Abendmesse
Freitag 19 Uhr: Abendmesse  8 Uhr: Hl. Messe    
Samstag/
Sonntagvorabend
19 Uhr: Sonntagvorabendmesse 19 Uhr (1.,3.,5. Samstag im Monat):
Sonntagvorabendmesse
19 Uhr (2.+4. Samstag im Monat):
Sonntagvorabendmesse
19 Uhr. Sonntagvorabendmesse

 
In den Filialkirchen von Abtenau werden bis auf Weiteres keine Gottesdienste gefeiert!
Ich bitte euch, gerade an den Sonntagen die zusätzlichen Möglichkeiten zu nutzen, damit sich die Gesamtzahl ein bisschen besser verteilt und möglichst viele an den Gottesdiensten teilnehmen können.
 
Weitere Regeln für die Hl. Messe:
 
Als Friedenszeichen sind das gegenseitige Anblicken und Zuneigen und die Zusage des Friedens möglich.
 
Regeln für Taufen, Trauungen, Beichte und Begräbnisse:

Aufgrund der behördlichen Vorgaben und der Sorge vor einer überregionalen Ausbreitung des Virus ist die Teilnehmerzahl bei der Taufe, unabhängig von der Fläche der Kirche, vorerst weiterhin auf den engsten Familienkreis beschränkt (100 Personen)

Aufgrund der behördlichen Vorgaben und der Sorge vor einer überregionalen Ausbreitung des Virus ist die Teilnehmerzahl bei der Trauung, unabhängig von der Fläche der Kirche, vorerst weiterhin auf den engsten Familienkreis beschränkt (100 Personen)

Die Beichte kann weiterhin nur außerhalb des Beichtstuhles stattfinden, bevorzugt in einem ausreichend großen und gut durchlüfteten Raum.

Für die Begräbnisse am Friedhof ist die vorgegebene Teilnehmerzahl (zur Zeit max. 100 Personen) einzuhalten. 
 
HERZLICHE EINLADUNG ZU DEN GEMEINSAMEN GOTTESDIENSTEN!

Ich freue mich auf die gemeinsamen Liturgien!
 
Mit herzlichen Grüßen
 
P. Virgil Steindlmüller OSB, Pfarrprovisor

 



                                                                                    

Zurück