Team "Familiengottesdienst"

Im November 1989 wurde im PFZ Abtenau der erste Familiengottesdienst gefeiert. „Gottesdienst für Familien mit Kleinkindern“ nannte ihn der damalige Pfarrer P. Coelestin. Den Gründungsmitgliedern war es gelungen, die Verantwortlichen zu überzeugen, eine Sache, die ohne P. Benedikt Röck nicht gelungen wäre. Besonderen Wert legten wir auf eine kind- und familiengerechte Gestaltung des Gottesdienstes; dabei wurden die Kinder aktiv eingebunden.

Die Erweiterung des Pfarrliederbuches „LIEBE“ mit Neuen Geistlichen Liedern geschah übrigens auch im Zusammenhang mit dem Familiengottesdienst. Langsam entstand eine kleine Instrumentalgruppe, die regelmäßig den Familiengottesdienst mitgestaltete, und alle brachten sich mit ihren Fähigkeiten und Begabungen beim Vorlesen, Dekorieren, Organisieren usw. ein. Mit dem DAVID hatten wir ein Liederbuch, das uns lange begleitet hat und noch immer begleitet beim Übergang zum neuen GOTTESLOB.

Im Laufe der Zeit entwickelten sich einige feste „Rituale“: So werden nach den (oft: frei) gesprochenen Fürbitten Kerzen am Altar angezündet. Zum Vater Unser sind alle Kinder eingeladen, sich die Hände zu reichen und sich um den Altar zu versammeln; nach dem Gebet um den Frieden können die Kinder den Friedensgruß an ihre Eltern und Geschwister sowie an die Mitfeiernden weitergeben. Auch das handbedruckte Altartuch und die Stola gehören dazu.

Das Familiengottesdienst-Team, derzeit bestehend aus:

Pfarrer P. Virgil Steindlmüller OSB, Christina Pendl, Waltraud Erlbacher, Claudia Erlbacher, Barbara Wintersteller, Maria Webinger, M. Eugenia Tarquini-Lanner, Gertrude Höll, Josef Lanner.

 

Zu den Bildern:

Bild 1- Familiengottesdienst im Dezember 2017

stehend: Gertrude Höll, , Claudia Erlbacher, Waltraud Erlbacher, P. Virgil, Barbara Wintersteller, Josef Lanner;

sitzend: M. Eugenia Tarquini-Lanner, Christina Pendl, Maria Webinger.

Bild 2: Instrumentalgruppe Familiengottesdienst.