Seniorenfeier 2018

Traditionell werden am Marienfeiertag, dem 8. Dezember, die Senioren der Gemeinde zu einem gemütlichen Zusammensein in den Pfarrsaal geladen - bewirtet vom Sozialausschuss des Pfarrgemeinderates. Es waren ein paar heitere und besinnliche Stunden.

Adventrorate - mitgestaltet von den Volksschulkindern

Am Dienstag, 4.12. fand um 8 Uhr in der Lungötzer Kirche eine feierliche Adventrorate statt. Zum Gelingen dieses Gottesdienstes trugen vor allem auch die Kinder der Volksschule bei. Dabei wurde unter anderem ein sehr originelles Hirtenspiel, angeleitet und einstudiert von Frau Windhofer, aufgeführt. Die Bilder sprechen für sich. Im Anschluss wurde für die Kinder ein Frühstück im Pfarrsaal bereitet, was ihnen sichtlich gut schmeckte.

Text: Stefan Scheichl

Fotos: Andrea Pomberger / Sylvia Schober

Familiengottesdienst an Christkönig und Adventkranzverkauf

Am Christkönigssonntag feierten wir einen gut besuchten Familiengottesdienst, der von den Kindern der Volksschule und dem Chor musikalisch gestaltet wurde. P. Virgil überlegt im Predigtgespräch mit den Kindern, was das Königtum Christi ausmacht. Im Anschluss wurden die Adventkränze zum Kauf angeboten, die ein paar Tage zuvor von vielen Fleißgene Helfern gebunden und dekoriert wurden.

Martinsfest, gestaltet von der Mutter-Kind-Gruppe Annaberg-Lungötz

Am Samstag, 10.11.2018 versammelten sich "Groß" und "Klein" vor der Lungötzer Kirche um gemeinsam das Martinsfest zu feiern. Unter der Leitung von Elisabeth Frühwald wurde von den Kindern  zunächst das berühmte "Mantel-teilen" des Heiligen Martin nachgespielt. Bei der anschließenden Laternen-Prozession im Ortsgebiet wurden auch einige fröhliche Lieder gesungen. Danach kam es noch zum "Licht-Teilen". Die Verantwortlichen der Mutter-Kind-Gruppe luden anschließend zum festlich aufbereiteten Buffet ein.

Text: Stefan Scheichl

Fotos: Elisabeth Frühwald und Sylvia Schober

Feier der Ehejubiläen 2018

Zum festlichen Pfarrgottesdienst waren am 28. Oktober die Ehejubilare dieses Jahres geladen. Sieben Paare folgten der Einladung, um Gott gemeinsam für 25, 40 oder 50 Jahre gemeinsamen Lebens zu danken. P. Virgil dankte den Jubelpaaren für ihre gelebte Liebe und Treue. Mit einem Segen und einer Kerze als Präsent gratulierte er den Ehepaaren. 
Nach der Hl. Messe waren die Jubelpaare zum gemeinsamen Essen geladen, dass der Sozialausschuss des Pfarrgemeinderates organisierte und zubereitete.  

Einkehrtage des Pfarrgemeinderates im Stift Reichersberg

Ende September machten sich 10 Pfarrgemeinderäte, begleitet von Pfarrer P. Virgil Steindlmüller und Pastoralassistent Stefan Scheichl auf den Weg ins Stift Reichersberg, OÖ.
Zwei Tage voll anregender Gespräche, verschiedenster Betrachtungen, aber auch tiefer Besinnung und nachdenklichen In-sich-Gehen standen auf dem Programm.
Bei der Auseinandersetzung mit einem Ausschnitt aus dem aktuellen Papstschreiben "Gaudete et exsultate" taten sich dabei unter anderem die verschiedensten Sichtweisen und Anschauungen auf. Eine gemeinsame Andacht bildete den spirituellen Abschluss des ersten Tages, bevor in lustiger Runde der Abend ausklang.
Anschließend an das Morgenlob und einem gemütlichen Frühstück führte Propst Markus Grasl die Besucher aus Lungötz durch die altehrwürdigen Räume. Propst Markus verstand es dabei, in kurzweiliger und humorvoller Art und Weise die Gruppe zu unterhalten.
Natürlich luden die historischen Räumlichkeiten des Stiftsbräustüberl und der hauseigene Klosterladen auch noch zum Verweilen ein.
Es waren anregende, sehr erfrischende und stärkende Tage für alle Teilnehmer.

Bericht: Antonia Hirscher

Erntedankfest 2018

Bei strahlendem Sonnenschein feiert die Lungötzer Kirchengemeinde das Erntedankfest.
Nach dem Einzug der Vereine in die Kirche wurde eine festliche Eucharistie gefeiert, die vom Kirchenchor und der Trachtenmusikkapelle Lungötz musikalisch gestaltet wurde. Ausgehend von den Lesungen des Sonntags ermunterte P. Virgil, den Glauben mit der Glaubwürdigkeit zu verbinden, damit die Kirche und der Glaube vor Ort eine gute Zukunft hat.
Bei der anschließenden Erntedankprozession, bei der die Trachtenfrauen die prächtige Erntekrone mitführten,  dankten die Kinder und Jugendlichen vor der Volksschule für die Gaben der Schöpfung und baten für die Menschen, die in Armut und ungerechten Systemen leben.
Auf dem Kirchplatz dankten VertreterInnen der Vereine für ein gutes Miteinander vor Ort. Mit dem gemeinsames "Großer Gott" klang die kirchliche Feier aus. Anschließend wurde im Gasthaus Lämmerhof weitergefeiert.

Ministrantenausflug in die Katakomben nach St.Peter/Salzburg

Um 12:20 sind wir die Reise nach Salzburg angetreten. Als wir angekommen sind hat uns P. Virgil freundlich empfangen. Danach führte er uns zum Friedhof von Stift St. Peter. Dort besuchten wir das Grab von P. Benedikt. Nun besichtigten wir unseren Ausflugsort, die Katakomben. Er erklärte uns sehr spannend die Geschichte von den Katakomben und wie die Christen früher gelebt hatten. Danach durften wir den Klostergarten anschauen, denn nur wenige besichtigen dürfen. Zum Schluss genoss noch jeder ein frozen Joghurt Eis seiner Wahl. Nun mussten wir Minis leider wieder nach AnnabergLungötz zurückkehren.

Wir Ministranten sind uns einig, dieser Ausflug war sehr cool.

Vanessa S. Maria K. Lisa R.

Firmung - "... nehmt die Zukunft in die Hand"

„Feuer und Flamme, lebendiges Licht, komm hl. Geist, der die Nacht durchbricht!“,

mit diesem Lied eröffneten die Firmlinge, unser Kirchenchor und die versammelte Festgemeinde den Gottesdienst.

Nachdem die Firmlinge ihren Glauben bekannt haben, spendete Erzabt Korbinan Birnbacher über 40 Firmlingen

das Sakrament des Hl. Geistes!

In seiner Predigt sprach er über die Gaben des hl Geistes und wie ein Leben als mündiger Christ gelingen möge.

 

„Nehmt Neuland unter den Pflug – nehmt die Zukunft in die Hand!“ dieses wunderbaren Lied gab der Chor den

Neugefirmten noch mit auf den Weg.

Ein herzliches DANKESCHÖN allen, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben!

 

Fotos: Silvia Lechner

Bericht: Maria Pomberger

 

 

Erstkommunion, 8.4. 2018, Wo wohnst du – Jesus wo wohnst du?“

 

„Wo wohnst du – Jesus wo wohnst du?“ So haben sich auch die Erstkommunionkinder aus Lungötz gefragt.

„ In deinem Herzen da wohne ich!“  Wie jedes Jahr am „Weißen Sonntag“ feierten wir die Erstkommunion in unserer Pfarre. Der Eifer der Kinder in der Vorbereitungszeit wurde an diesem Tag mit strahlendem Frühsommerwetter belohnt.

Unter klingendem Spiel der TMK Lungötz wurden 8 Erstkommunionkinder in unsere Kirche geleitet, wo gemeinsam mit Pater Virgil und der Kirchengemeinde ein stimmungsvoller Gottesdienst gefeiert wurde. Der erstmalige Empfang des Leibes des Herrn war für die Kinder ein sichtlich bewegender Moment. Zu den Klängen der Trachtenmusik gab es noch eine gemeinsame Agape, bevor die Familien im Gasthof Lämmerhof einen feierlichen Ausklang des Tages begingen.

Fotos Daniela Quehenberger; Bericht: Andi Pomberger

 

 

Firmkandidaten stellen sich vor

 

 

 

Beim Vorstellungsgottesdienst der Firmlinge am Sonntag, 11. März 2018,stellten sich die Firmlinge aus den Pfarren Annaberg und Lungötz vor.

Was ist glückliches Leben? Diese Frage stellte P. Virgil in der Messe an die Firmlinge und an die Gläubigen.

Es sind vor allem die Familie, Freunde, guter Job und vielleicht sogar Karriere, genug zu essen und Frieden, das den Firmlingen dazu eingefallen ist.

All dies ist der Ausdruck Gottes, der es gut mit uns meint. Und so sollen wir „Feuer und Flamme“ sein für ein mit Gott gestaltetes, glückliches Leben.

 

Fotos und Bericht: Sylvia Schober

 

 

Unsere Erstkommunionkinder

"Jesus, wo wohnst du?"

Das war das Thema, das sich die Erstkommunionskinder mit ihrer Religioslehrerin Christa Windhofer, ausgesucht haben. Die Kinder suchen Jesus überall auf der Welt. Dabei finden sie Jesus dort, wo Trost gegeben wird, wo man sich füreinander einsetzt und im eigenen Herzen, wenn man die Begegnung mit Jesus zulässt.

Die Erstkommunionkinder

Gianluca Erler

Lucia Hirscher

Lea Höll

Sandro Höll

Lea Leitenreiter

Lena Pomberger

Theresa Reinold

Pia Weiß

machen sich gemeinsam mit Jesus auf ihren Weg.

Die Erstkommunion in Lungötz wird am Weißen Sonntag, dem 8. April 2018, um 9.00 Uhr gefeiert.

Fotos und Bericht: Sylvia Schober

 

 

Patrozinium, Vinzifest

Wie schon all die Jahre zuvor, war es auch in diesem Jahr wieder ein freudiges Zusammenkommen von Jung und Alt Fest des Patrons der Kirche, des Hl. Vinzenz von Saragossa. Es war das erste Vinzenzifest, das der neue Pfarrgemeinderat ausgerichtet hat und man mag sich als Geladene gar nicht erst recht ausdenken, wieviel an Vorbereitungs- und Nachbereitungsarbeit mit einem solchen Fest verbunden ist. P. Virgil bedankte sich an diesem Patroziniumssonntag ausdrücklich für all die Zeit und Mühe, die von den Menschen übers Jahr für die Kirche aufgebracht wird.

Zu den Fotos:

Ein morgendlicher Spaziergang ins Lammertal hinein. Die Sonne zeigt sich schon.

PGR Obfrau Maria Pomberger lädt zur Feier ins Musikerheim ein.

Sie feierten mit: P. Rupert Schindlauer OSB, Anni Rußegger, PGR-Obfrau Barbara Schnitzhofer (Abtenau), Brigitte Hirscher und PGR-Obfrau Kathrin Schlager (Annaberg), Past.Ass. Elisabeth Katzdobler,  P. Winfried Bachler OSB, und (!)

Pfarrgemeinderäte aus Rußbach.

Die Pfarrgemeinderäte als Gastgeber: Mara Salatovic, Katharina Krallinger in der Küche.

Peter Salatovic am Kuchenbuffet

 

 

Sternsinger unterwegs

Wir verkündigen euch ...

Mit großem Stolz berichtet PGR-Obfrau Maria Pomberger von einem tollen Spendenergebnis der Dreikönigsaktion in diesem Jahr. Gleich drei Sternsingergruppen waren unterwegs, um den Menschen in Lungötz die Weihnachtsbotschaft zu verkünden und Gottes Segen für das neue Jahr 2018 zu wünschen. Gesammelt wurde für Kinder und Jugendliche in Nicaragua.

Beim Ankleiden und Schminken war beinahe der gesamte weibliche Pfarrgemeinderat beteiligt, so u.a. Margarethe Gappmaier, Antonia Hirscher, Kathi Krallinger, Regina Leitenreiter, Christa Windhofer, die auch die Lieder und Texte eingeübt hat, und natürlich auch PGR-Obfrau Maria Pomberger.

Das Wetter zeigte den Sternsingern in diesen ersten Tagen des neuen Jahres, was es so alles kann: Kälte, Wind und dichtes Schneetreiben, aber auch strahlende Wintersonne. Alles war dabei!

Vergelt's Gott ALLEN, die mitgeholfen haben!

Fotos: M. Pomberger/S. Schober

Text: Elisabeth Katzdobler

 

 

Dreikönigsreiter - Hoch zu Ross

Jedes Jahr, an einem 5. Jänner, machen sich die Lammertaler Dreikönigsreiter „hoch zu Ross“ auf den Weg von Lungötz nach Annaberg und bringen vor den Häusern ihre musikalischen Weisen zu Weihnachten und Neujahr dar.

Dreikönigsreiter, das sind Kaspar, Melchior, Balthasar und (!) auch die Figur des Herodes. Weitere Begleiter der Reiter sind „Fußknechte“, Rauchfassträger und auch ein Esel. Pünktlich um 9 Uhr starteten die Dreikönigsreiter bei der Wirtskapelle in Lungötz, nach der feierlichen Segnung durch Pfarrer P. Virgil. 

Die Pfarrgemeinderäte Peter Salatovic, Hans Krallinger, Andreas Schwarzenbacher und Pastoralassistentin Elisabeth Katzdobler gehörten zu den ersten, die an diesem Tag den musikalischen Weisen der Reiter lauschen durften.

Der Spendenerlös kommt notwendigen Kirchenrestaurierungsarbeiten und sozial-caritativen Projekten der Pfarren Annaberg und Lungötz zugute. 

Fotos und Bericht: Elisabeth Katzdobler

 

 

 

 

30 Jahre miteinander im Gebet

Zum 30-jährigen Jubiläum feierte der Gebetskreis Lungötz am 5. Oktober mit Pfarrer P. Virgil einen festlichen Gottesdienst in der Marienkapelle. In seiner Predigt bedankte sich P. Virgil für das Engagement und das treue Gebet. Bei den Fürbitten wurden für die verstorbenen Mitglieder Kerzen zum Gedenken angezündet. Im Gottesdienst und beim gemeinsamen Frühstück in der Wildau wurde deutlich, dass durch das gemeinsame Gebet auch Lebensfreundschaften entstanden sind.

Foto und Bericht: P. Virgil Steindlmüller OSB

 

 

Erntedank 2017

Bericht und Fotos: P. Virgil Steindlmüller OSB/Maria Pomberger

Das Erntedankfest wurde in Lungötz feierlich am 17. September 2017 begangen. Der Festgottesdienst wurde vom Kirchenchor und der Trachtenmusikkapelle Lungötz feierlich mitgestaltet. Mit den Kindern der Volksschule und des Kindergartens Lungötz erkundete P. Virgil zunächst die, von den Trachtenfrauen prächtig gebundene Erntekrone, und überlegte mit ihnen, wofür wir Gott danksagen können.

Im Anschluss an die feierliche Eucharistie wurde die Erntedankprozession zwar bei kaltem, aber trockenem Wetter gehalten. 

Pressebericht von Sylvia Schober in Bezirksblätter, "Neue Erntekrone für Lungötz", https://www.meinbezirk.at/tennengau/lokales/neue-erntekrone-fuer-lungoetz-d2243270.html

Danke Sylvia!!

Abschied und Neubeginn

Da war einiges zu sehen und zu hören und nachzudenken an diesem Sonntag, den 25. Juni: Lena und Theresa wurden feierlich in die Ministrantenschar aufgenommen und haben ihr Kreuzchen umgehängt bekommen; P. Virgil dankte den scheidenden Pfarrgemeinderäten und Minis für ihren jahrelangen Dienst in unserer Pfarre und dann, bei der Predigt, lauschten die Kids besonders aufmerksam, als er sie fragte, wer von ihnen denn Gott schon einmal gesehen hätte. Berichtgrundlage und Fotos: Maria Pomberger